NAVIGATION
TEILEN
ADRESSE Oldorfer Str. 7 26316 Varel
KONTAKT Mail: info @ baustellezukunft.de Tel. : 04451 1579385
Made with MAGIX

Der neue Chef

Ein Handwerker-Roman Das Buch erscheint 2020. Hier ein erster Auszug. Kapitel 1: Der Einschlag „Warum begreifen sie es einfach nicht? Günther hatte sich wieder einmal mächtig aufgeregt. Die Gesellen seines Zimmerei-Betriebes hatten wieder nicht alles so erledigt, wie er es mit dem Bauherren besprochen hatte. Dieser hatte gleich mit Rechnungskürzungen und schlechten Bewertungen im Internet gedroht. Er fährt nun schon jeden morgen die Baustellen ab um alles abzuklären, und doch klappt es einfach nicht. Also musste er wieder einmal eine kostenlose Nachbesserung anbieten. Damit ist die knappe Kalkulation bei dem Bau wohl ein Zusatzgeschäft. Es ist zum Verzweifeln. Wütend klopfte er seine Schuhe ab, setzte sich hinter das Lenkrad seiner Limousine und schlug mehrfach auf das Lenkrad. Weiter zur nächsten Baustelle. In der Frontscheibe spiegelte sich in einer kurve sein Gesicht, er sah seine müden Augen. Während der Fahrt klingelte penetrant sein altes Mobiltelefon. Die Bank fragte nach, wann die Überziehung des Kontos ausgeglichen wird. Hupend überholte er einen Wagen, der seiner Ansicht nach zu langsam fuhr. Der nächste Anruf. Der Leiter einer öffentlichen Ausschreibung wollte wissen, ob Günthers Unternehmen mittlerweile für die Teilnahme notwendige Zertifizierung erhalten hat. Er musste beide Anrufer vertrösten, da er keine positiven Antworten geben konnte. Hektisch fuhr er über die kurvige Landstraße und überlegte, welche Probleme ihn wohl als Nächstes erwarteten. Da spürte er einen stechenden Schmerz in der Brust. Er konnte kaum noch auf die Bremse treten, der Wagen verzögerte und rutsche zur Seite in den Grünstreifen. Die Geschwindigkeit hatte sich zum Glück schon deutlich reduziert, als der Wagen in den Baum einschlug. Wie in Zeitlupe sah er, dass sich die Wagenfront verformte und die Frontscheibe zerbrach. Die explodierenden Airbags hüllten den Innenraum kurz in weißen Nebel. Günther versuchte, den Sicherheitsgurt zu öffnen, doch er konnte seinen Arm durch die Schmerzen in der Brust nicht weit genug bewegen. Todesangst erfüllte ihn. Sollte er seine Frau und seine beiden Töchter nie wieder sehen? Ihm wurde schwarz vor Augen..“

Der neue Chef

Ein Handwerker-Roman Das Buch erscheint 2020. Hier ein erster Auszug. Kapitel 1: Der Einschlag „Warum begreifen sie es einfach nicht? Günther hatte sich wieder einmal mächtig aufgeregt. Die Gesellen seines Zimmerei-Betriebes hatten wieder nicht alles so erledigt, wie er es mit dem Bauherren besprochen hatte. Dieser hatte gleich mit Rechnungskürzungen und schlechten Bewertungen im Internet gedroht. Er fährt nun schon jeden morgen die Baustellen ab um alles abzuklären, und doch klappt es einfach nicht. Also musste er wieder einmal eine kostenlose Nachbesserung anbieten. Damit ist die knappe Kalkulation bei dem Bau wohl ein Zusatzgeschäft. Es ist zum Verzweifeln. Wütend klopfte er seine Schuhe ab, setzte sich hinter das Lenkrad seiner Limousine und schlug mehrfach auf das Lenkrad. Weiter zur nächsten Baustelle. In der Frontscheibe spiegelte sich in einer kurve sein Gesicht, er sah seine müden Augen. Während der Fahrt klingelte penetrant sein altes Mobiltelefon. Die Bank fragte nach, wann die Überziehung des Kontos ausgeglichen wird. Hupend überholte er einen Wagen, der seiner Ansicht nach zu langsam fuhr. Der nächste Anruf. Der Leiter einer öffentlichen Ausschreibung wollte wissen, ob Günthers Unternehmen mittlerweile für die Teilnahme notwendige Zertifizierung erhalten hat. Er musste beide Anrufer vertrösten, da er keine positiven Antworten geben konnte. Hektisch fuhr er über die kurvige Landstraße und überlegte, welche Probleme ihn wohl als Nächstes erwarteten. Da spürte er einen stechenden Schmerz in der Brust. Er konnte kaum noch auf die Bremse treten, der Wagen verzögerte und rutsche zur Seite in den Grünstreifen. Die Geschwindigkeit hatte sich zum Glück schon deutlich reduziert, als der Wagen in den Baum einschlug. Wie in Zeitlupe sah er, dass sich die Wagenfront verformte und die Frontscheibe zerbrach. Die explodierenden Airbags hüllten den Innenraum kurz in weißen Nebel. Günther versuchte, den Sicherheitsgurt zu öffnen, doch er konnte seinen Arm durch die Schmerzen in der Brust nicht weit genug bewegen. Todesangst erfüllte ihn. Sollte er seine Frau und seine beiden Töchter nie wieder sehen? Ihm wurde schwarz vor Augen..“

MIAMI

HEADING TEXT Occaecat, adipisicing sint elit, irure sunt voluptate aliquip lorem: Esse, ut reprehenderit sit cupidatat, cillum, dolore sit.

MIAMI

HEADING TEXT Occaecat, adipisicing sint elit, irure sunt voluptate aliquip lorem: Esse, ut reprehenderit sit cupidatat, cillum, dolore sit.
NAVIGATION
TEILEN
ADRESSE Oldorfer Str. 7 26316 Varel
KONTAKT Mail: info @ baustellezukunft.de Tel.: 04451 1579385
Baustelle Zukunft GmBH
Baustelle Zukunft